Queer Refugees Welcome

Wann: Jeden Sonntag ab 15:00 Uhr

Nächster Termin: Sonntag, den 18.06.2017

Wo: Wird auf Nachfrage bekannt gegeben

Telefon/SMS: 0159 03164352

In unserer Willkommensgruppe bieten wir einen geschützten Raum an, in dem sich queere Geflüchtete treffen, kennenlernen und austauschen können, ohne Angst vor Diskriminierung haben zu müssen. Wir können entspannt bei Kaffee, Tee und Keksen miteinander reden und diskutieren oder auch gemeinsam kochen und essen. Dazu gibt es Informationen zum Leben in Berlin und zum queeren Leben in Berlin. Zu interessanten/wichtigen Themen können wir auch mal einen kurzen Vortrag vorbereiten. Wir achten auf eine einfache Sprache und helfen auch gern beim Deutschlernen. Wir freuen uns außerdem auch über eure Vorschläge. Wir sprechen Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch und freuen uns über Menschen, die weitere Sprachen sprechen und gegebenenfalls vermitteln können.

 

Der Stammtisch für queere Geister und Geister_innen

Wann: Jeden dritten oder vierten Samstag oder Sonntag im Monat von 11:00 bis 13:00 Uhr

Wo: In verschiedenen Stadtteilen. Am Samstag, den 24.06.2017 im Café Hardenberg,

Hardenbergstraße 10, 10623 Berlin-Charlottenburg.

Du hast Lust auf ein leckeres Frühstück am Samstagvormittag? Oder auch nur mal auf einen kurzen Kaffee? Und das in offener, angenehmer und lockerer Atmosphäre und Runde netter Menschen? Dann komm vorbei (auch ohne Anmeldung) beim queeren Stammtisch! Einander begegnen und kennen lernen, miteinander reden und entspannen, Gedanken und Meinungen austauschen, über Gott und die Welt philosophieren, oder einfach nur plaudern.


Queeronauts

Wann: Jeden letzten Mittwoch im Monat von 19:00 bis 21:00 Uhr

Nächster Termin: Dienstag, den 27.06.2017

Wo: Wird auf Nachfrage bekannt gegeben

(Hinweis: Unisex-Toiletten vorhanden)

Du diskutierst gerne, hast aber keine Lust auf politisches oder akademisches Profilierungsgehabe? Wir haben uns in einer kleinen Runde zusammengefunden, um in gemütlicher Atmosphäre über queere Themen zu sprechen. Es spielt hierbei keine Rolle, ob du dich als queer, lesbisch, bisexuell, schwul, inter oder trans definierst. Alle sind herzlich willkommen, solange sie einander mit Respekt begegnen. Auch soll es weniger darum gehen, was richtig und was falsch ist, sondern darum, unseren eigenen Horizont zu erweitern und uns auf neue Sichtweisen einzulassen. Eine kunterbunte Reise durch die Welt der Geschlechter, Identitäten, Orientierungen etc. Diskussionsgrundlagen sind Blogposts, Videos, Zeitungsartikel aber auch der ein oder andere queer-theoretische Text. Vorkenntnisse in Gender- oder Queer Studies sind nicht notwendig und wir bemühen uns, jede_n mitzunehmen. Was du mitbringen solltest, sind vor allem Neugier und Offenheit. Nähere Infos zum Treffpunkt geben wir auf Nachfrage gerne bekannt.

 

Queerer Wohnen

Wann: Alle zwei bis drei Monate (Termin und Treffpunkt werden auf Nachfrage bekannt gegeben)

Gemeinsam wohnen? Im Alter – wann ist das? – oder vielleicht solange man noch knackig ist? Vielleicht bist du erst vor Kurzem aus der Enge der Herkunftsfamilie, des Dorfes, der Nachbarschaft, der Kirche, ....entflohen, hast dich befreit von den Vorurteilen und Erwartungen Anderer – genießt die Freiheit der eigenen Wohnung, die Anonymität der Großstadt, kannst endlich alles so machen wie es dir schon immer vorschwebt - ist das nicht das Paradies auf Erden? Oder du hast lange in Gemeinschaft, in WG's, in Partnerschaft / Ehe gelebt und keine Lust mehr zu teilen, Absprachen treffen zu müssen, Verpflichtungen erfüllen zu müssen, kannst endlich Geschirr, Wäsche, Bücher, Zeitschriften usw. in jedem beliebigen Zustand herumliegen oder -stehen lassen, solange es beliebt. Das ist alles gut und für viele Menschen sicher genau das Richtige.

Für uns fehlt aber bei all diesen Wohn-Szenarien, die wir in unserem Leben schon kennenlernen konnten, so etwas wie eine intentionelle Familie, ein Clan, eine Gemeinschaft, Horde, Stamm, wie man es auch nennen mag. Ist vielleicht ein Überbleibsel aus 500.000 Jahren Menschheitsgeschichte... Natürlich möchte jeder seinen eigenen Raum; wir möchten mit Menschen zusammenleben – nicht zu eng, aber doch – Menschen, die sich gegenseitig respektieren, unterstützen, vertrauen, mit denen es möglich ist, was zusammen zu unternehmen oder zu bauen, gemeinsam zu kochen, musizieren, gegenseitig auf die Katzen aufpassen, gemeinsam gärtnern, evtl. mal verreisen, politisch arbeiten und und und. Eben eine intentionelle Familie oder Gemeinschaft, in der man auch Dinge gemeinsam nutzen kann und dadurch, wie evtl. auch bei Heizkosten usw., einen Beitrag zur Schonung von Ressourcen leisten kann.

Wir wollen uns austauschen über unsere verschiedenen Ideen, Vorstellungen, Ängste, die auftauchen wenn wir uns für das Thema des gemeinsamen Wohnens interessieren und damit beschäftigen. Vielleicht kann eine Interessengruppe entstehen, die mit der Zeit konkrete Schritte entwickelt in Richtung eines solchen Projektes. Wenn Du auch Interesse hast, kannst Du Dich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns und laden Dich zu unseren Treffen ein.

 

QueerGEIST e.V.

Projekt für ein queeres Gemeinschaftszentrum in Berlin

 

Folge uns auf facebook

News, Diskussionen, Links, Tipps, Veranstaltungen, Austausch

 

RSS-Feed

Blog News

Immer über Neuigkeiten informiert

 

Projektförderung 'Queer Refugees Welcome' durch die Robert Bosch Stiftung

 

Förderung durch Homosexuelle Selbsthilfe e.V.

 

 

 

 

 

 

Bündnispartner der Initiative #EHEFÜRALLE